suche
news
modo auf Facebook

 
modo verlag

Jochen Mühlenbrink – J'M donc je suis - works 2018 – 2023


2023. Hg: Museum Bensheim.
Texte von Saša Bogojev, Sebastian Schmitt, Anna Heinze.
172 Seiten, 24 x 29,5 cm, deutsch, englisch, 95 Abbildungen, Hardcover, Fadenheftung.
42,00 EUR
ISBN 978-3-86833-329-9

Jochen Mühlenbrink – J'M donc je suis

works 2018 – 2023

Mit J’M donc je suis unternimmt der Düsseldorfer Maler Jochen Mühlenbrink (*1980) eine Bestandsaufnahme der produktiven Jahre 2018 bis 2023, in denen er sein Thema, die Doppelbödigkeit der Übereinstimmung von visueller Wahrnehmung und abbildender Realität, weiterentwickelt und sublimiert hat. Mit den Window Paintings etwa greift er ein ureigenes und altes Motiv der Malerei auf, den Bildausschnitt als Ausblick und Fenster in die Welt: Bei Mühlenbrink wird er von vornherein scheinbar fast verunmöglicht. Schlieren von Kondenswasser bilden den Vordergrund einer hyperrealistischen Alltagsszene im verschleierten Hintergrund, der nur durch winzige Ausschnitte „ausgemalter“ Fingerspuren im Fenster sichtbar wird. Der durch diese Strategie aus Zeigen und Verbergen ausgelöste Erkenntnisvorgang führt dem Betrachter zwei sachliche Realitäten vor Auge, die des Bildes und die im Bild, und stellt sie in dieser doppelten Hinsicht auf eine raffinierte Probe: Je vois donc je suis?
Mit einem kenntnisreichen und spannenden Essay der Kunsthistorikerin Anna Heinze und Textbeiträgen von Saša Bogojev und Sebastian Schmitt. Hochwertig gestaltet, brillant gedruckt und klimaneutral produziert.

Zum Buch erscheint eine Vorzugsausgabe.

modo verlag